Kann man das glauben, was Kartenleger erzählen?

03.06.2012 18:06
Kann man das glauben, was Politiker erzählen? Kann man das glauben, was die meisten Ärzte erzählen? Kann man das glauben, was in den Printmedien publiziert wird? Kann man das glauben, was im Radio/ TV in den Nachrichten erzählt wird? Kann man überhaupt was glauben, wo es doch in der menschlichen Natur liegt rund 200 x am Tag zu lügen? Kartenleger, Hellseher und Wahrsager sind oft Mogelpackungen, aber pauschalisieren kann man das nicht. Kartenlegen ist eine jahrtausendalte Kunst. Aus dem China des 7. Jahrhunderts finden sich darüber die ersten schriftlichen Erwähnungen. Die Kartomantie erlebte eine wechselvolle Geschichte. Zu keiner Zeit war man als Kartenlegerin oder Kartenleger seines Lebens sicher.
Und das war so, bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts. Zwar kam man zu dieser Zeit nicht mehr für das Kartenlegen auf den Scheiterhaufen oder an den Galgen, wie im Mittelalter, aber man kam vor Gericht und wurde fürs Karten legen hart bestraft. Verbüßen mussten die meisten ihre Strafe im Arbeitslager. Es liegt im Ermessen jedes Einzelnen, was er vom Kartenlegen hält, aber wenigsten sollte man das Kartenlegen einmal ausprobiert haben, bevor man es verteufelt. Es gibt sehr gute Kartenlegerinnen und Kartenleger, die übel beleumdet werden, gerade weil sie die Wahrheit sagen.

Der Tod im Kartenblatt
 
Man kann nicht alles Negative glauben, was über Kartenleger berichtet wird. Da ich selbst eine Kartenlegerin bin, weiß ich aus Erfahrung, dass man es auf diesem Gebiet viel mit Neid und Missgunst zu tun hat, denn was in den Köpfen vieler Menschen vorgeht, ist für mich kein Geheimnis: “Wieso weiß die mehr als ich? Hat sie die Gabe wirklich oder ist sie nur gut im raten? Die will ja nur im Mittelpunkt stehen. Alles Lügner und Scharlatane.“ Faktisch kann man dem Kartenleger glauben, dessen Prognosen sich auch erfüllen. Alles andere ist in der Tat Schwindel und Humbug. Als Kartenlegerin aus Berufung ist man nur einem verpflichtet, der Wahrheit. Davon sollte man sich auf seinem Weg auch niemals abbringen lassen.

Gratis Kartenlegen
 
Das bedeutet, dass man als Kartenlegerin über ein gewisses Quantum an Stärke verfügen sollte, auch Selbstvertrauen gehört dazu, um als Kartenlegerin oder Kartenleger auf einer Kartenlegen Hotline und im Leben bestehen zu können. Ein Kartenleger, der sich selbst nicht vertraut, ist auch für andere kein guter Ratgeber, gut zu erkennen daran, ob sich die Kartenlegerin oder der Kartenleger selbst die Karten legen kann. Im Zweifelsfalle soll man ruhig danach fragen, auf diese Weise wird man unter den vielen Kartenlegern im Internet nur eine Handvoll finden, welche die Gabe wirklich haben.

P.S. Wer wissen möchte, wie man sich als Kartelegerin oder Kartenleger selbst ausloten kann, der kann mich gerne danach fragen. Die Gabe ein echtes (Karten) Medium zu sein, spiegelt sich jedenfalls nicht in einem weltlichen Diplom wider.
 

jetzt anrufen
close
status
abgemeldet