Der muss doch mal! Die muss doch mal! Das muss doch mal!

30.05.2016 12:39

Ich würde lügen, wenn ich behauptete, dass ich in meinem Beruf nie mit Menschen zu tun hätte, die alles von einem abfordern, Menschen, die man im Privatmodus absolut meiden würde. Bei allem Verständnis und aller Weisheit, die ein spiritueller Lebensberater einfach zu haben hat, bin ich doch nebenbei ein Mensch mit Nerven. Es ist erstaunlich, wie wenig manche Zeitgenossen sich ihrer eigenen Wirkung bewusst sind.

 

Und da es nicht der Normalfall ist, dass das Umfeld ein ohne weiteres zu lesender Wahrheitsspiegel ist, zumindest nicht für den tumben, selbstverliebten Geist, können sich die seltsamsten menschlichen Schrullen oft über ein halbes Menschenleben hinweg kultivieren. Das sind knallharte Prägungen und sehr oft ernte ich auf meine Enthüllungen hin am anderen Ende der Leitung geschocktes Schweigen. Denn diese Art Ratsuchende sind es nicht gewöhnt über Dritte gespiegelt zu werden.

 

Beispiel:

 

Kunde: "Ich bin in einer Beziehung, seit 4 Jahren, aber er bemüht sich nicht um mich, es ist ihm alles egal. Ich sehe ihn nur noch selten, aber da auch bloß für Sex. DER MUS DOCH MAL merken, dass ich leide!"

 

Ich nehme Kontakt zur beschriebenen Person auf und stelle fest, dass es 1. eine Affäre ist, dass er 2. klar gemacht hat, was er will und was nicht und 3., dass er nicht im entferntesten die Absicht hat sich zu trennen oder sich zu entscheiden, außerdem ist er gerade dabei die Sache mit der Kundin einschlafen zu lassen. Dann kommt von der Kundin auch schon der Standardsatz,:“ Alle deine Kollegen haben gesagt, dass er mich liebt und er nur Zeit braucht.“

 

Die Kundin schmeißt so was von ihr Geld zum Fenster raus, denn 1. hat sie schon bei der Frage gelogen, um eine optimierte Antwort zu bekommen, und 2., erpresst sie mich, indem sie mir unterschwellig mitteilt, dass ich, wenn ich etwas anderes sage, entweder qualitativ unter dem Niveau meiner Kollegen stehe und / oder mit einer negativen Bewertung zu rechnen hätte. 3. zeigt mir der Satz: “DER MUSS DOCH MAL....“, mit was für einer Sorte Mensch ich es zu tu habe. Was ich in dem Falle zu tun pflege, behalte ich an dieser Stelle für mich, aber auf jeden Fall bleibe ich bei den von mir gefundenen Tatsachen.

 

Kürzlich hatte ich einen Anruf von einer Kundin, mit der ich vor 3 Jahren das letzte Mal gesprochen hatte. Sie lebt ein bilderbuchhaftes Leben als Penélope, denn sie wartete zum damaligen Zeitpunkt schon seit 7 Jahren darauf, dass sich ihr Herzensmann für sie entscheidet. Sie sagte:“ So sehr wie er mir immer wieder seine Liebe beteuert, DAS MUSS DOCH MAL endlich vorwärts gehen!“ Sie hatte anscheinend vergessen, dass sie schon einmal mit mir gesprochen hatte. Wieder dieser weinerliche Tonfall mit dem genervten Unterton, ich konnte einfach nicht noch einmal gegen dieselbe Mauer aus Trotz und Borniertheit anrennen, also sagte ich ihr, dass sich seit sie das letzte mal mit mir gesprochen hat, nichts an der Sache geändert hat. Da keuchte sie entsetzt auf und sagte:“ Ach ja, Du warst das, nee, nee, nee das kann ich nicht noch mal verkraften.“ Und legte panisch auf. Ich betone es noch mal, vor 3 Jahren befand sie sich schon 7 Jahre im Wartemodus, also sind es mittlerweile 10 Jahre am ausgestreckten Arm eines Mannes, der sich sagt: "Ach was, man muss doch nicht gleich eine ganze Kuh kaufen, will man mal ein Glas Milch trinken.“ Ich will mir gar nicht vorstellen von wem und von wie vielen [...] sie da ständig in ihrer Wunschvorstellung bekräftigt wird...

 

DIE MUSS DOCH MAL! Hier wären auch ein paar Geschichten anhängig, die den beiden vorangegangenen ähneln. Aber es ist müßig. Die brauch man nicht unbedingt zum Leben erwecken, denn eines haben Menschen, die solche Äußerungen verwenden alle gemeinsam, sie sind emotional und geistig nicht besonders geschmeidig, um es gelinde auszudrücken. Sie verraten mir damit so vieles über ihr wahres Selbst und ihren Charakter, sowie über ihren Entwicklungsstand, dass ich im Vorfeld schon weiß, dass sich hier kein tiefschürfendes Gespräch anbahnt. Es wird Bezug genommen auf Dinge, die mit Zwang zu tun haben, ein Hohn, gerade im Zusammenhang mit Gefühlen. Warum nicht gleich mit dem Fuss aufstampfen? Nichts und niemand MUSS, dies gilt es zu begreifen und zu respektieren. Das Gleiche erlebe ich auch immer wieder im Zusammenhang mit Kindern, Jugendlichen und Tieren und oft sehe ich Dinge ablaufen, die einfach nur ein Trauerspiel sind.

 

Wer wissen will, warum niemand auf diese Welt kommt, um es anderen Recht zu machen, (auch kein Tier) oder wie man explizit in der 2. Lebenshälfte einer festen Partnerschaft auf die Sprünge helfen kann, der findet Antworten hinter meinen angegebenen Kontaktdaten. Aber bitte nur, wenn auch wirkliches Interesse an Tatsachen besteht.

 

Hinweis: Die hier beschriebenen Abläufe sind verändert dargestellt, dennoch tatsächlichen Gegebenheiten nachempfunden.

 

Kartenlegen VEDA (1.11 € die Minute)
--> https://www.v-e-d-a.de/angeboteundprofil.htm

Viversum (2,08 € die Minute)
--> https://www.viversum.de/berater/nita-1/highlight/nita%201

(Alle Preise 19% MwSt inkl.)

 

»«❀»«»«❀»«»«❀»«»«❀»«»«❀»«